Samstag, 13. Mai 2017

Kohlrabi-Tomatensuppe mit Reis

Der Sommer steht vor der Tür und das heißt: Sonnengereifte Tomaten haben Saison! 🤗
(Ich koche dieses Süppchen aber auch gerne mal im Herbst/Winter/Frühling - dank passierter Tomaten ist dies ja möglich ;) Dazu gibt es Kohlrabi, etwas Möhre und als Beilage Basmati-Reis.
Für den ordentlichen *Wumms* im Geschmack sorgt mein heiß geliebtes Piri Piri Gewürz.
(Piri Piri ist eine portugiesische Chili-Sorte. Wer solches nicht hat, kann auch normale Chili nehmen, Cayenne Pfeffer oder ordentlich Paprikapulver).
Beim letzten Mal ist mir allerdings der Deckel vom Gewürz-Glas abgesprungen beim Würzen und ich hatte eine ziemlich ordentliche Prise Piri Piri in der Suppe :D War dann schon ziemlich scharf das Ganze. Aber wer sich die Suppe einbrockt, muss sie ja auch selber auslöffeln oder wie war das? ;)
Die Suppe habe ich schon unzählige Male gemacht. Wie beinahe alle Rezepte hier, geht auch das hier auch wieder schnell von der Hand. Die meiste Zeit macht nämlich der Herd die Arbeit!

Ich habe zwar keine Kinder, aber ich glaube, mit dieser Suppe könnte man denen gut Gemüse unterjubeln (sofern sie rot nicht schon unbedingt als Gemüse ansehen ;), da der Reis ja dieselbe Größe hat wie das geraspelte Gemüse (Karotten und Kohlrabi). Dafür lege ich aber nicht meine Hand in die Suppe ins Feuer.

vegan - viel Gemüse gut versteckt - laktosefrei - glutenfrei
 
Zutaten für 2-3 Portionen:
2 große Möhren
1 mittelgroßer Kohlrabi
1 Zwiebel
125 g Reis (bei mir Basmati)
400 g passierte Tomaten
Salz & Pfeffer
1 Msp Piri Piri - Gewürz
1 Msp Paprikapulver
1 Prise Zucker
Olivenöl

Zubereitung:
Möhren, Zwiebel und Kohlrabi schälen. Alles in einem Zerkleinerer fein häckseln lassen, alternativ die Möhren und den Kohlrabi mit einer Reibe rapseln und die Zwiebel fein hacken.
In einem Topf das Öl erhitzen und das Gemüse hinzufügen. Alles einige Minuten anschwitzen und mit den passierten Tomaten ablöschen. Die Suppe 15-20 Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Reis in einem kleinen Topf kochen. 
Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker Paprikapulver und Piri Piri abschmecken. 
Den fertig gegarten Reis zur Suppe servieren.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Diesen Monat ist der Kohlrabi außerdem Teil der Gemüseexpedition von Claretti vom Blog Tastesheriff!

Kommentare:

  1. Klasse, habe alle Zutaten zu Hause, jetzt weiß ich, was ich morgen als Suppe auf den Tisch bringe.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      na dann viel Spaß bei der Zubereitung morgen und guten Hunger! :-)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
    2. Hallo Patricia,
      den guten Hunger habe ich gehabt, kein Wunder, die Suppe war sehr lecker und auch mal was anderes, denn die Kombination von Kohlrabi und Tomate fehlte bisher in meinem Suppenteller.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  2. Liebe Patricia,

    oh wahnsinn - das ist aber ne super Kombi! Das muss ich nachmachen! Wie schön dass Du mit dabei bist!

    Liebste Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Patricia, also Kohlrabi ist gar nicht meins. Ich hatte ihn heute wieder mal, aber nein, das ist ein Gemüse, dass ich nicht mag. Auch wenn er noch so schön angerichtet ist wie hier bei dir :)
    LG, Diana

    AntwortenLöschen